14. August 2019
... Pläne über den Haufen zu werfen kann manchmal so gut sein! Warum? Das lest ihr hier.
14. April 2019
Sich am Ende eines jeden Tages selbst zu reflektieren, bekommen wir das wirklich hin? Man hört überall, wie selbst reflektiert doch jeder ist, aber stimmt das wirklich? Lassen wir jeden Tag Revue passieren und analysieren, was wir gut und was schlecht gemacht haben? Können wir uns überhaupt eingestehen, wenn wir etwas falsch gemacht haben? Fragen über Fragen zu Beginn dieses Blogeintrages. Aber ich bin neugierig und bin auf eure Meinungen zu dem Thema sehr gespannt. Wir alle kennen es,...
13. Januar 2019
Ich denke, dies ist der falsche Ansatz, aber dazu werden wir noch kommen, in meinem wohl längsten und persönlichsten Blogeintrag zu einem so umfangreichen Thema. Häufig kommt es in Gesprächen mit Freunden und Bekannten zu Themen wie Datingapps, Beziehungsproblemen, Fremdgehen, der „perfekte“ Partner. Jeder hat andere Vorstellungen über den Weg dorthin, aber im Endeffekt wollen alle doch das gleiche und zwar glücklich sein. Viele von uns verbringen viel Zeit vor dem Handy auf...
31. Dezember 2018
Brauchen wir wirklich einen Jahreswechsel, um das zu tun, was wir wirklich wollen? Veränderungen kann ich doch jederzeit schaffen, wenn ich mit der Situation unzufrieden bin. Natürlich reflektiere auch ich das letzte Jahr, aber nicht, weil ich gute Vorsätze für das neue Jahr brauche, sondern weil ich einfach bewusster wahrnehmen möchte. Stellt euch doch mal Fragen wie: - Wofür bin ich dankbar? - In welchen Momenten war ich besonders glücklich? - Worauf kann ich stolz sein? - Wer sind die...
18. Dezember 2018
Es alleine mit sich aushalten zu können, ist für viele eine große Herausforderung. Alleine reisen, wäre für diese Menschen meist unvorstellbar. Ich für mich muss sagen, ich mag es, allein zu sein, die Ruhe zu genießen, mich mit mir selber auseinanderzusetzen, mich und mein Leben zu reflektieren und diese Zeit zu nutzen um Dinge zu machen, die mir gut tun, zum Beispiel, diesen Blog zu schreiben. Was hat all das mit der Überschrift dieses Blogposts zu tun, werden sich einige jetzt fragen....
26. November 2018
Abenteuer bedeutet immer auch Unsicherheit, Risiko, Verlassen der Komfortzone, Routine aufgeben, aber darin steck die größte Chance überhaupt. Natürlich, wer etwas riskiert, kann verlieren, aber wer nichts riskiert, wird niemals gewinnen! Und ich will Lebensqualität gewinnen! Es gibt eine Frage, mit dessen Antwort ich mehr über einen Menschen erfahre, als stundenlange Gespräche. Die Frage „Hast du Angst vorm Tod?“. Ich muss gestehen, die Frage ist nicht ganz korrekt gestellt, aber...
13. November 2018
Nach über neun Wochen, liege ich nun mit Kuscheldecke, einer dicken Erkältung und so vielen Erinnerungen der letzten Wochen, bei Kerzenschein auf meinem Sofa. Vor ungefähr drei Wochen war ich an einem Punkt, an dem ich mir nichts Schöneres hätte vorstellen konnen, als nach Hause zu fahren. Die Vorfreude auf meine Familie, meine Freunde, meine Wohnung mit Badezimmer und meine Nordsee. Aber als der Moment immer näher rückte und ich begriff, dass das Abenteuer tatsächlich bald zu Ende...
26. Oktober 2018
Während meiner Reise erlebe ich immer wieder Momente, die mir die Augen öffnen, mir einen Kloß im Hals bereiten oder mir Tränen runterkullern lassen. Auf den Social Media Kanälen werden natürlich häufig nur die schönen Facetten eines Ortes gepostet und die Neider werden laut. Es ist ja auch einfacher, die schönen Dinge zu teilen, anstatt Themen wie Armut und Umweltverschmutzung darzustellen. Ich selber kannte solche Themen bis lang nur von meinen Afrikareisen und habe irgendwie nicht...
21. Oktober 2018
Zwei der häufigsten Fragen in Zusammenhang mit meiner Tour sind “Hast Du so alleine keine Angst?” und “Machst Du Dir keine Sorgen um das, was danach kommt?". Natürlich mache ich mir Gedanken bzw. habe ich Vorstellungen für meine Zukunft, aber Sorgen und Ängste kenne ich bis auf eine klitzekleine Ausnahme nicht. Es gab während meiner Reise bislang tatsächlich nur einen Moment, in dem ich Angst hatte. Und es war die Angst davor, dass ich in einer extremen Situation scheitere. Habibi...
12. Oktober 2018
Und, leben wir das so? Ich denke leider in den meisten Fällen nicht. Es fängt bei vielen Müttern mit ihren Kleinkinder doch schon an. “Also mein Kind kann mit 156 Wochen das Alphabet vorwärts und rückwärts aufsagen! Und deins sagt gerade mal Mama und Papa”. Ja so what!? Über unsere Schulzeit bekommen die Meisten von uns den Druck permanent zu spüren, uns mit anderen anhand der Noten messen zu müssen. Aber warum? Ist es nicht einfach nur wichtig, dass man sich zu seinen vorherigen...

Mehr anzeigen